[Rezension] Elemente der Schattenwelt. Soul & Bronze von Laura Kneidl

Elemente der Schattenwelt. Soul & Bronze bei Impress

PRODUKTDETAILS:

Titel: Elemente der Schattenwelt. Soul & Bronze
Reihe: Elemente der Schattenwelt
Autor: Laura Kneidl
Genre: Romantasy im Jugendbuchbereich
Herausgeber: Impress (Imprint der CARLSEN Verlag GmbH)
Erscheinungstermin: 2. Oktober 2014
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-646-60055-1
Format: eBook
Seitenzahl: 548 Seiten

PRODUKTINFORMATIONEN:

Kurzbeschreibung:
Sie sind unsichtbar, stiften viel Unruhe und jagen unwissenden Hausbesitzern gerne einen Schrecken ein: Geister. Dennoch ist es nicht unmöglich, sie auszulöschen. Man muss sie nur sehen können und das liegt Ella in den Genen. Sie möchte eine Soul Huntress werden, wie ihr vor kurzem verstorbener Vater, auch wenn sie sich dafür gegen den Willen ihrer Mutter stellen muss. Nur leider entpuppt sich schon ihr erster heimlich angenommener Poltergeist-Auftrag als eine echte Herausforderung, denn als Partner bekommt sie den jungen Blood Hunter Wayne zugewiesen, der Ella mit der typischen Arroganz eines Vampirjägers in den Wahnsinn treibt. Bis sie erkennt, dass sie noch viel von Wayne zu lernen hat, denn ein Krieg gegen die Kreaturen der Nacht braut sich zusammen...

Der Verlag über das Buch
Dies ist der zweite Band der Elemente der Schattenwelt. Der dritte Band erscheint am 2. April 2015.

DIE BEWERTUNG

Meinung:
Der zweite Teil der Elemente der Schattenwelt-Reihe setzt sich ebenso interessant fort, wie der erste Teil aufgehört hat. So werden viele neue Fragen aufgeworfen, neue Figuren stärker beleuchtet und Puzzleteil für Puzzleteil ergibt es ein Gesamtbild, welches man nur noch erkunden will, ohne das Buch aus der Hand zu legen.

Das Cover/Die Gestaltung:
Wie sein Vorgänger ist dieses Cover ebenso wirksam und lässt den Leser sogleich schon bei der Betrachtung in die Geschichte eintauchen, auch wenn einem die Imagination der beiden agierenden Hauptfiguren vorweg genommen werden kann, da es ebenso bildlich Menschen darstellt, welche dennoch durch die düstere Umrandung den Leser aufmerksam machen.
1,5/2,0 Punkten

Die Sprache/Der Satzbau:
Wieder einmal zieht einem der Schreibstil von Laura Kneidl in den Bann, lässt Figuren, Handlungen und Situationen so klar hervorstechen, dass man beim Lesen glaubt mitten drin im Geschehen zu sein und nicht lediglich die Figur auf ihrem Abenteuer als stiller Beobachter zu begleiten.
2,0/2,0 Punkten

Die Figurentiefe/Die Figurenentwicklung:
Wieder einmal werden die Figuren durch eine Entwicklung beeinflusst, die sich im Verlauf der Geschichte entwickelt, wodurch sie Profil und Charakterstärke entwickeln und sich durchaus als dreidimensional beschreiben lassen, ohne den Eindruck zu erwecken sie wären konstruiert oder gewollt.
2,0/2,0 Punkten

Der Plot/Der Geschichtsverlauf:
Mit starken Figuren, welche den Plotverlauf ebenso beeinflussen, wie die Handlungen der verschiedenen Elemente und deren Vermischung, lässt der Plot sich Zeit zu entwickeln, lässt aber keineswegs Langeweile aufkommen, da er auf ein Ziel hinarbeitet und keine Handlung zum Lückenfüller wird.
2,0/2,0 Punkten

Der Aufbau/Die Nachvollziehbarkeit:
Durch das sich Aufbauen des Plots und der starken Figuren, werden deren Handlungen und der Aufbau in sich geschlossen und logisch, sodass man als Leser allem gut folgen kann, ohne die Lust zu verlieren, weil alles so verworren ist.
2,0/2,0 Punkten

Fazit:
Mit 9,5 von 10,0 Punkten vergebe ich all denjenigen die Leseempfehlung, die nicht nur den ersten Teil der Reihe gelesen haben, sondern sich auch au8f ein Abenteuer begeben wollen, welches einem Atemlos durch das Buch nimmt, während sich der Plot zusammen mit den Figuren aufbaut und keineswegs Langeweile aufkommen lässt.
An dieser Stelle bedanke ich mich bei dem Impress Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...