[Rezension] Gesucht: Traummann mit Ente von Alice Golding

Gesucht: Traummann mit Ente bei Amazon

PRODUKTDETAILS:

Titel: Gesucht: Traummann mit Ente
Reihe: -
Autor: Alice Golding
Genre: Chicklit Liebesroman in der Frauenbuchliteratur
Herausgeber: Amazon Media EU S.à r.l.
Erscheinungstermin: August 2014
Sprache: Deutsch
ISBN: - ASIN: B00N455NUA
Format: eBook
Seitenzahl: 246 Seiten

PRODUKTINFORMATIONEN:

Kurzbeschreibung:
Endlich einen Mann an ihrer Seite – das ist alles, was Valerie sich wünscht. Humorvoll soll er sein, treu und … eine Ente fahren. Als ihr mit Erik genau so ein Traumtyp begegnet, könnte alles perfekt sein. Wäre da nicht diese klitzekleine Lüge, die ihr über die Lippen kommt, um sich ein bisschen interessanter zu machen. Denn eine erfolgreiche Schriftstellerin ist sie wahrhaftig nicht, genau genommen umfasst ihr geplanter Roman erst zwei Zeilen. Als Eriks Freund, ein bekannter Verleger, gerne eine Leseprobe von Valeries Schaffen sehen würde, ist guter Rat teuer. Wie schreibt man auf die Schnelle eine spannende Geschichte, wenn man schon beim Verfassen einer Glückwunschkarte Schweißausbrüche bekommt? Doch Valerie wäre nicht Valerie, wenn sie da nicht einen genialen Einfall hätte …

Der Verlag über das Buch
Freuen Sie sich auf ... eine temporeiche Geschichte um Neu-Autorin Valerie, die ihrem Traummann Erik gleich zu Beginn ihres Kennenlernens eine gepfefferte Lüge auftischt ... auf kritische Mitglieder einer Schreibgruppe ... verrückte Hotelgäste ... und eine Mutter, die man nicht geschenkt haben will!

DIE BEWERTUNG

Meinung:
Ein Humorvoller Roman, welcher die Verwicklungen, den Irrungen und den Wirrungen des Lebens mit nichts im Weg steht.

Das Cover/Die Gestaltung:
Dieses farbenfrohe Cover ist ein wahrer Magnet, welcher fast schon wie magisch anziehet. Die junge Frau, welche in der oberen Hälfte ist, wird zwar schnell mit der Hauptprotagonisten assoziieret, aber dennoch wirkt es nicht so aufdringlich, sodass man sich ebenso auch noch eine andere, eigene Figur in seinem Kopf zurechtlegen kann.
1,5/2,0 Punkten

Die Sprache/Der Satzbau:
Alice Golding beschreibt mit viel Witz und Humor die Eigenheiten der Figuren, lässt somit den Leser das um sich herum vollkommen vergessen und zieht ihn in seinen Bann.
2,0/2,0 Punkten

Die Figurentiefe/Die Figurenentwicklung:
Durch die verschiedenen Eigenheiten der Figuren sind sie weit ab von Klischees, wenn sie auch manchmal etwas zu überzeichnet sind, wachsen sie einem schnell ans Herz, sodass man mit ihnen, ihrer Entwicklung und dem Verlauf, welchen sie durchmachen, ebenso mitfiebert, wie Tränen lacht.
1,5/2,0 Punkten

Der Plot/Der Geschichtsverlauf:
Obwohl dieser Plot schon so oft erzählt wurde, sind die Umstände bei einem solchen Roman das Wichtigste. Und dies gelingt der Autorin. Sie verbindet auf wunderbare Weise all die schönen Dinge dieses Genre, wird nicht müde aber auch eigene Ideen mit hineinzubringen und diese nicht ungesagt zu lassen.
1,5/2,0 Punkten

Der Aufbau/Die Nachvollziehbarkeit:
Mit den lebendigen Figuren und einem Plot, welcher eigentlich so alt wie die Liebe selbst ist, schafft es Alice Golding ihre Story aufzubauen und ohne weiteres für den Leser nachvollziehbar und verständlich zu schreiben, wenn auch nur manchmal kleine Dinge kopfschüttelnd kommentiert werden, es ist es eine schöne Abwechslung dieses Buch zu lesen.
1,5/2,0 Punkten

Fazit:
Mit 8,0 von 10,0 Punkten vergebe ich all denjenigen die Leseempfehlung, welche auf einen humorvollen Chicklit Liebesroman mit dem gewissen Extra stehen. Natürlich kann man das Rad nicht neu erfinden, dennoch aber die Umstände ändern, was der Autorin geradezu perfekt macht, sodass diese Lektüre zu dem unterhaltsamen Roman wird, wie man bei diesem wundervollem Cover denken mag.
An dieser Stelle bedanke ich mich bei der Autorin Alice Golding und Katja Koesterke von Ka – Sa'sBuchfinder für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...