[Rezension] Nicht die Bohne! von Kristina Steffan


Nicht die Bohne! bei Randomhouse


Produktdetails:



Titel: Nicht die Bohne!
Reihe: -
Autor: Kristina Steffan
Genre: Romantische Komödie in der Frauenbuchliteratur
Herausgeber: Diana Verlag (Imprint der Verlagsgruppe Random House GmbH)
Erscheinungstermin: 9. April 2013
Sprache: Deutsch
ISBN: 978-3-453-35742-6
Format: Softcover
Seitenanzahl: 347 Seiten



Produktinformationen:



Kurzbeschreibung

Alles nach Plan? Nicht die Bohne!

Paula Schmidt mag keine Kinder. Klein, laut, dreckig, muss nicht sein. Karriere dagegen unbedingt! Gerade hat sie sich von Olaf und seinem Dauerthema Familienplanung getrennt, da ist Paula plötzlich schwanger. Ungewollt, versteht sich. Dass das bohnenförmige Wesen auf dem Ultraschall ihr das Herz stehlen könnte, damit hat sie nicht gerechnet. Ebenso wenig mit dem Chaos, das nun über ihr Leben hereinbricht: in Form einer Kreißsaaltour mit Duftlämpchen und Walgesängen, einer neuen beruflichen Laufbahn auf dem Ökohof und eines schweigsamen, aber sehr attraktiven Tischlers namens Simon …

Der Verlag über das Buch

Neun Monate und ein Bohnen-Projekt - witzig, frech und extrem unterhaltsam.


Die Bewertung


Meinung:

Mit viel Witz und Humor wird diese Lovestory erzählt, in welcher man zwar keine unerwarteten Wendungen im Plotgeschehen hat, dafür aber die gesamte Story Herz und Seele der Frau berühren, selbst wenn man im Bezug auf das Kinderbekommen noch keine Erfahrung gesammelt hat.

Das Cover/Die Gestaltung:

Selbst von weiter Ferne fällt dieses Cover durch seine geteilte Farbgebung auf und lädt Frau ein dieses Buch zur Hand zu nehmen und reinzulesen. In der oberen Hälfte des Einbands dominiert eine dunklere Farbabstuffung von Pink, welche mit einem Blümchenmuster gespickt ist. Ebenso erkennt man die Beine einer Frau, was dem Leser einen Eindruck über die Hauptfigur Paula aufwirft, ohne vorneweg zu nehmen wie man sich die Person vorzustellen hat. Ohne gleichen wecken auch die jungen Kücken das Herz der Leserin, während im blauem unterem Teil mit schwungvollen Buchstaben der Buchtitel steht.
2,0/2,0 Punkten

Die Sprache/Der Satzbau:

Kristina Steffan erzeugt mit ihrem Satzbau und dem Mix aus Alltags- und Literarischersprache eine rundum sympathische Welt, in welcher Frau eintauchen und sich verlieren kann. Mitweinen, Mitlachen und Mitfiebern ist dadurch vollkommen möglich.
2,0/2,0 Punkten

Die Figurentiefe/Die Figurenentwicklung:

Paula Schmidt ist eine junge Frau, welche ungewollt schwanger wird und sich für dieses Kind entscheidet, obwohl sie vorhatte Karriere zu machen. Im Verlaufe des Plots wächst sie richtig in ihre Rolle als Mutter und auch die Nebenfiguren entwickeln sich immer mehr, obwohl hin und wieder Figuren mit einbezogen werden, welche dem ganzen Buch diesen Charme geben, um dann sang- und klanglos wieder zu verschwinden.
1,5/2,0 Punkten

Der Plot/Der Geschichtsverlauf:

Wir begleiten Paula von ihrer Entdeckung der Schwangerschaft, durch alle Irrungen und Wirrungen der einzelnen Schwangerschaftswochen bis hin zur Geburt. Rundum wird in diesen Wochen eine Geschichte der Liebe und des Vertrauens aufgebaut, welche in so manchem Liebesroman vorkommt.
1,5/2,0 Punkten

Der Aufbau/Die Nachvollziehbarkeit:

Selbst wenn junge Frauen (oder auch die älteren Semester) noch kein Kind haben, wird die Schwangerschaft mit all dem ganzen Drumherum glaubhaft. Die Figuren passen zu der Story, welche bis in ihre Grundfesten vollkommen durchdacht und stimmig ist.
2,0/2,0 Punkten


Fazit:

Mit 9,0 von 10,0 Punkten vergebe ich die Leseempfehlung für alle Frauen, welche sich von einem Bohnen-Projekt nicht abschrecken lassen. Humor und Witz, gewürzt mit einer Liebesromanze erweicht so manches Herz der Frauenwelt.
An dieser Stelle danke ich dem Diana Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...